Das Heilige Grab

 
Das Heilige Grab ist ein besonderes Kleinod in der Pfarrkirche St. Martinus in Dietenheim und eines der größten und bedeutendsten Kunstwerke dieser Art im süddeutschen Raum. Jedes Jahr drei Wochen vor Ostern wird es mit vielen engagierten Helfern im Altarraum aufgebaut.

In über 45 Bildern, die aus dem Jahr 1727 stammen,  wird die Passion Jesu dargestellt und in Beziehungen zum Alten Testament und der Erlösungstheologie gebracht.
Die einzelnen Bildtafeln bilden zusammen ein geistliches Kunstwerk, das mit einer Größe von etwa 9 auf 8 Metern den ganzen Chorraum der Kirche ausfüllt.

Seit dem Jahr 2017 erstrahlt das Heilige Grab im neuen Glanz. Mit Hilfe eines Restaurationsbüros wurden die über 250 Jahre alte Leinwand-Bilder renoviert und konserviert. Zudem wurde auf der Kirchenbühne eine sichere Lagerung der Einzelteile sichergestellt.  

Diese Maßnahme wurde möglich durch eine hohe Spendenbereitschaft zahlreicher Einzelpersonen, Vereine und Institutionen.

Ein Bericht hierzu kann über die Südwestpresse eingesehen werden.

Besichtigung

Im Jahr 2018 kann das Hl. Grab besichtigt werden vom 11. bis 30. März.

Die Kirche ist tagsüber geöffnet.

Während der Gottesdienste kann das Hl. Grab nicht besichtigt werden.

Führungen können über das Pfarramt angemeldet werden unter
07347/7430 oder über  StMartinus.Dietenheim(at)drs.de